Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/v124143/wp-includes/wp-db.php on line 46

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v124143/wp-includes/cache.php on line 35

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/v124143/wp-includes/cache.php on line 410

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method YLSY_PermalinkRedirect::execute() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 1329

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::is_skip() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 62

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::guess_permalink() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 81
Wer nicht schläft verbrennt kein Fett - enutrio.de

Wer nicht schläft verbrennt kein Fett

20. November 2010


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

Schlafen Sie sich schlank! Wer diese Aussage für einen Wunschtraum hält, sollte sich die Studie von Arlet Nedeltcheva und Kollegen der Universität Chicago zu Herzen nehmen. Darin wird die Frage diskutiert, wie sich Schlafmangel auf eine Diät auswirken könnte. Glaubt man den Ergebnissen, können alle Vielschläfer aufatmen und ruhigen Gewissens ihrem Hobby fröhnen, denn: Schlaf macht tatsächlich schlank, oder besser gesagt: Schlaflosigkeit macht weniger schlank.

Die Studie wurde an insgesamt zehn Probanden durchgeführt, alle davon in mittlerem Alter und mit leicht erhöhtem BMI. Alle Teilnehmer wurden zunächst mit einem 10%igem Kaloriendefizit auf Diät gesetzt und dann jeweils zwei Wochen mit ausreichend Schlaf (8,5 Stunden) bzw. eingeschränktem Schlaf (5,5 Stunden) bedacht. Die restliche Tagesgestaltung blieb in beiden Phasen gleich.

Im Durchschnitt verloren die Probanden ca. 3kg pro Zweiwochen-Einheit. Insgesamt war der Gewichstverlust also gleich, egal wieviel geschlafen wurde. Der entscheidende Unterschied lag jedoch darin, welches Gewebe der Körper dafür abgebaut hat. In den zwei Wochen mit ausreichend Schlaf stammten nämlich ca. 50% der abgebauten Kalorien aus Fettgewebe und der Rest aus fettfreier Masse (vorwiegend Muskulatur). In den Wochen mit eingeschränktem Schlaf wurden nur 20% der Kalorien aus Fett und satte 80% aus fettfreier Masse gewonnen. Auch auf das Hungergefühl hatte die Schlafdauer einen entscheidenden Einfluss: je mehr Schlaf die Probanden hatten, desto geringer war der Hunger.

Hauptverantwortlich für die Effekte ist wahrscheinlich das Hormon Ghrelin. In den zwei Wochen mit ausreichend Schlaf blieb der Hormonwert relativ konstant, während er in den Phasen restriktierten Schlafes rapide sank. Ein niedriger Ghrelinspiegel zeichnet sich verantwortlich für eine Verminderung des Energieumsatzes, erhöhtes Hungergefühl und gesteigerte Nahrungszufuhr, Einbehaltung von Fettreserven und das Auffüllen der Glucosespeicher in der Leber. All das erschwert eine Diät ungemein.

In beiden Diätphasen wurde aber dennoch gleich viel abgenommen. Auf die Frage, warum sich das gesteigerte Hungergefühl und die weiteren negativen Effekte durch den Ghrelinabfall nicht weiter ausgewirkt haben, vermutet der Studienautor die geregelten Begleitumstände im Rahmen der Studie. Die Probanden hatte nämlich schlichtweg keinen Zugang zu Extrakalorien. Zuhause, bei gefülltem Kühlschrank, hätten sich die Diäterfolge wahrscheinlich anders entwickelt.

Was kann es also einfacheres und besseres geben, als eine Diät durch ausreichend Schlaf zu unterstützen. Man bleibt in Form, verliert keine Muskeln und ist gut gelaunt. Ein geringer Muskelverlust hat übrigens auch wesentliche Konsequenzen für den weiteren Verlauf einer Diät. Muskeln sind Fettverbrenner Nummer eins, je mehr Muskeln der Körper mit Energie versorgen muss, desto höher ist der Grundverbrauch an Kalorien und desto größer fällt bei konstanter Kalorienzufuhr im Rahmen einer Diät das Defizit aus. Die Diät wird  – und vor allem bleibt – umso effizienter, je mehr Muskulatur erhalten werden kann. Schlafen Sie sich schlank!

Nedeltcheva AV, Kilkus JM, Imperial J, Schoeller DA, Penev PD. Insufficient sleep undermines dietary efforts to reduce adiposity. Ann Intern Med. 2010 Oct 5;153(7):435-41.

Alle Beiträge lesen zu , , ,

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 615

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 615

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 615

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 615

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 615
Haben Sie eine Meinung? Geben Sie einen Kommentar ab! (keine Registrierung nötig)
BESUCHEN SIE UNSER NEUES FORUM! KOMPENTENTE ANTWORTEN, ÄRZTLICHE BERATUNG!

Eine Reaktion zu “Wer nicht schläft verbrennt kein Fett”

  1. Wer nicht schläft verbrennt kein Fett

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

    […] Wer nicht schläft verbrennt kein Fett […]…

Einen Kommentar schreiben