Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/v124143/wp-includes/wp-db.php on line 46

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v124143/wp-includes/cache.php on line 35

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/v124143/wp-includes/cache.php on line 410

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method YLSY_PermalinkRedirect::execute() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions.php on line 1329

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::is_skip() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 62

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::guess_permalink() should not be called statically in /www/htdocs/v124143/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 81
AUFRUF: ENUTRIO SUCHT AUTOREN! - enutrio.de

AUFRUF: ENUTRIO SUCHT AUTOREN!

21. Februar 2009


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

Liebe Leser, wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt, lässt die Veröffentlichungsfrequenz von neuen Beiträgen in den letzten Monaten stark zu wünschen übrig. Leider musste ich aus privaten und beruflichen Gründen das Projekt enutrio.de etwas hinten anstellen. Es liegt mir aber immer noch sehr viel an dieser Seite, deshalb möchte ich die interessierten Leser dazu aufrufen, bei Lust und Laune eigene Beiträge oder Artikel zu schreiben und hier zu veröffentlichen. Der wissenschaftliche Anspruch sollte in etwa dem bisher geschriebenen entsprechen, sprich studienbasiert sein.

Ein Entgelt für Eure Dienste kann ich leider nicht anbieten, da ich mit enutrio keinen Gewinn erziele. Aber ein kontextbasierter Backlink auf eure Homepage – solltet Ihr eine besitzen – wäre schon hier und da mal drin. In diesem Fall sollte der Artikel aber kein SEO-Werbeschreiben für irgendwelche kommerziellen Produkte darstellen, solche Beiträge werden nicht veröffentlicht.

Sollte Interesse bestehen, schickt mir Euren Vorschlag einfach an admin (at) enutrio dot de

Alle Beiträge lesen zu none
Haben Sie eine Meinung? Geben Sie einen Kommentar ab! (keine Registrierung nötig)
BESUCHEN SIE UNSER NEUES FORUM! KOMPENTENTE ANTWORTEN, ÄRZTLICHE BERATUNG!

Eine Reaktion zu “AUFRUF: ENUTRIO SUCHT AUTOREN!”

  1. Monachia

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

    Herzschutz
    Roter Reis nach dem Infarkt
    Rotfermentierter Reis aus China enthält offenbar Wirkstoffe mit hohem Herzschutzpotenzial: Er bewahrt Infarktpatienten vor weiteren Katastrophen.

    Rotfermentierter Reis, auch Xuezhikang (XZK) oder Angkak genannt, ist in China weitverbreitet. Dazu wird der Reis mit dem Pilz Monascus purpureus versetzt, der ihm seine charakteristische, intensiv rote Farbe verleiht. Neben seiner Funktion als Nahrungsmittel ist er auch Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Unter anderem soll er die Verdauung fördern und Blutblockaden auflösen.
    Ausgebremster Folgeinfarkt
    Nun hat ein amerikanisch-chinesisches Forscherteam erstmals die Herzschutzwirkung des Naturprodukts im Rahmen einer großen wissenschaftlichen Studie untersucht. Dabei konnten die Forscher zeigen, dass der rotfermentierte Reis über erhebliches Potenzial verfügt: Er schützte Menschen, die bereits einen Herzinfarkt erlitten hatten, unter anderem vor Folgeinfarkten und senkte ihr Risko für einen vorzeitigen Tod.
    Für ihre Untersuchung verfolgten die Wissenschaftler fünf Jahre lang das Schicksal von rund 5000 Infarktpatienten im Alter von 18 bis 70 Jahren, die an 60 Hospitälern der Volksrepublik China behandelt wurden. Ein Teil der Patienten nahm in dieser Zeitraum zweimal täglich ein Präparat mit 300 mg Angkak ein, das eine Kombination aus Lovastatin, Lovastatin-Hydroxyl-Säure, Ergosterol und weiteren Komponenten enthielt. Die übrigen Teilnehmer bekamen ein Placebo. Die Untersuchung war „doppeltblind“ gestaltet, das heißt, weder die behandelnden Mediziner noch die Patienten waren darüber informiert, wer den Wirkstoff erhielt und wer das Scheinmedikament.
    Eine Auswertung ergab, dass Patienten, die Kapseln mit rotfermentiertem Reis erhalten hatten, ein um 45 Prozent niedrigeres Risiko für einen weiteren Infarkt trugen. Auch die Gefahr, sich einer Bypassoperation unterziehen zu müssen oder in diesem Zeitraum zu sterben, sank um jeweils ein Drittel. Darüber hinaus scheint das Präparat zudem vor Krebs zu schützen: Die Tumorsterblichkeit innerhalb der Angkak-Gruppe war sogar um zwei Drittel niedriger als in der Placebogruppe. Damit schützt das Pflanzenpräparat womöglich besser als die im Westen weithin verordneten künstlichen Statine – bei geringeren Nebenwirkungen.
    Faszinierender Effekt
    “Es ist faszinierend, dass ein Naturprodukt wie Angkak einen derart starken Effekt hat”, erklärt Studienleiter David M. Capuzzi vom Jeffersons University Hospital in Philadelphia, der die Untersuchung gemeinsam mit seinem Kollegen Zonliang Lu vom Fuwai Hospital in Peking durchführte. Wenn weitere Untersuchungen das Ergebnis bestätigten, könnte es ein wichtiges therapeutisches Mittel zur Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden, hofft der Forscher. “Allerdings wissen wir bis jetzt noch nicht, wie rotfermenterter Reis wirkt.” Auch die genauen Bestandteile der Kapseln sind noch nicht isoliert und untersucht worden. Der Forscher weist zudem darauf hin, dass Kapseln mit dem Extrakt, die in den USA erhältlich seien, nicht mit denen identisch sind, die in der Studie Anwendung fanden. Ob sie ähnlich wirksam sind, ist daher ungewiss.
    Quellen:
    http://www.focus.de/gesundheit.....07520.html
    http://www.cardiovasc.de/news/.....siko.html?

    http://heartdisease.about.com/.....t_rice.htm

    Results from a large randomized trial conducted in China, published in the American Journal of Cardiology, show that, in patients with prior myocardial infarctions (heart attacks) who were given an extract made from red yeast rice, the risk of having another heart attack and the risk of dying were reduced by nearly 50%.

    http://www.nutraingredients.co.....terol-cuts

    zu weiteren Studien aus fernöstlichem Fachschrifttum:
    www.monachol.monasan.com

Einen Kommentar schreiben